Dorfhalleschule und Hort

Im Stadtteil Franckviertel befinden sich am Areal der Dorfhalle eine Volkschule, eine Kinderbetreuungseinrichtung (Hort) und ein Volkshaus. Im unter Denkmalschutz stehenden Bauteil befanden sich die Volksschule mit 11 Klassen und ein Hort mit 6 Gruppen.

In der Bauzeit von 15 Monaten wurde das 2-stöckige Gebäude der Volksschule mit einem dritten Stockwerk erweitert. Die Planung wurde von den ARCHITEKTINNEN SCHREMMER-JELL ZT GmbH durchgeführt.

Im neuen Stockwerk sind 2 Unterrichtsräume für die Volksschule und 5 Gruppenräume für den Hort entstanden. Die Unterrichträume wurden mit Blick in die Zukunft für die Doppelnutzung mit dem Hort konzipiert. Die Volksschule verfügt nun über gesamt 13 Klassen, der Hort über 11 Gruppenräume.
Im Zuge der Baumaßnahmen wurden auch im Erdgeschoss bestehende Räumlichkeiten neugestaltet. So wurde aus dem bestehenden Eingangsbereich ein multifunktionales Foyer, welches von der Volksschule als auch vom Hort genützt wird.

Seit Mitte September 2021 werden die neuen Räumlichkeiten von den Kindern, den Lehrkräften, den Hortpädagoginnen und Pädagogen genützt.

September 2021 Dorfhalleschule mit neuem 3. Stockwerk
September 2021 Dorfhalleschule neues drittes Stockwerk
September 2021 Dorfhalleschule neues drittes Stockwerk
September 2021 Dorfhalleschule neues drittes Stockwerk
September 2021 Dorfhalleschule neues drittes Stockwerk