Kinderbetreuungseinrichtung Hofmeindlweg

Die demographische Entwicklung im Einzugsgebiet Hofmeindlweg macht eine Erweiterung um drei Gruppen erforderlich. Diese setzten sich aus einer zusätzliche Kindergarten- und zwei Krabbelstubengruppen zusammen. Somit werden nach Fertigstellung gesamt zwei Krabbelstuben- und vier Kindergartengruppen zur Verfügung stehen.

Der erforderliche Raumbedarf soll nun durch einen eingeschossigen, gartenseitigen Zubau gedeckt werden, der mit geringen Eingriffen in den Bestand, als leicht abgesetztes Untergeschoß an das Bestandsobjekt anschließt. Der bestehende Kindergartenbetrieb kann mit nur kleinen Einschränkungen während der gesamten Bauphase weitergeführt werden.

Das begrünte Dach des Zubaus wird von den bestehenden Gruppenräumen im Erdgeschoß als Terrassen- und Außenspielfläche, in einer geschützten Hofsituation, genutzt. Über eine südseitig angebaute Außenstiege gelangen die Kinder von der Erdgeschoßebene zum bestehenden Spielbereich im Garten.

Der dreigruppige Kindergarten am Hofmeindlweg wurde entsprechend dem Siegerprojektv eines Architekturwettbewerbes realisiert und 2005 fertiggestellt. Die Architektur für die Erweiterung wird ebenfalls von Architekt  Dipl.Ing. Klaus Antlinger umgesetzt.